Zum Hauptinhalt springen

Ein Duft von Tour de France

Bei Lüttich–Bastogne–Lüttich beschnuppern sich am Sonntag die Favoriten für Juli erstmals richtig.

Favorit am Sonntag, Herausforderer im Juli: Valverde an der Flèche Wallonne, dahinter Lüttich-Titelverteidiger Martin.
Favorit am Sonntag, Herausforderer im Juli: Valverde an der Flèche Wallonne, dahinter Lüttich-Titelverteidiger Martin.
Keystone

Prognosen für die Kopfsteinklassiker sind ob der überschaubaren Zahl von Sieg­anwärtern jeweils relativ rasch gemacht. Da gibt es Cancellara, Boonen, dazu noch Sagan und Vanmarcke. Künftig vielleicht auch Paris–Roubaix-Sieger Terpstra. Fertig ist das Favoritenfeld. Mit dem Wechsel vom flämischen in den wallonischen Teil Belgiens zu den Ardennenklassikern vervielfacht sich die Zahl der Kandidaten. In den hügligeren Rennen sind es nicht mehr nur die Spezialisten, die sich etwas ausrechnen, sondern eigentlich ­generell alle Fahrer, deren Mienen sich erhellen, wenn es bergauf geht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.