Zum Hauptinhalt springen

Jolanda Neff darf weiter machen, was sie will

Die Mountainbikerin ist erstmals in einem grossen Team untergekommen. Dieses erfüllt ihr viele Wünsche. Und drückt auch mal ein Auge zu.

Jolanda Neff startet erstmals in einem grossen Team in die Weltcupsaison. (Bild: Daniel Ammann)
Jolanda Neff startet erstmals in einem grossen Team in die Weltcupsaison. (Bild: Daniel Ammann)

Im riesigen Aufenthaltsraum des Team Trek könnte man Jolanda Neff fast übersehen. Fast, denn obwohl sie da unscheinbar am Tisch sitzt und eine grosse Portion Grünzeug in sich hineinschaufelt, ist sie doch das Zentrum der Aufmerksamkeit in dieser riesigen Teambox unweit der Rennstrecke. Wenig später steht sie auf und setzt sich wieder auf ihr Bike, um die Beine noch etwas zu bewegen nach dem Effort des Freitagabends. Am Short Race, dem Prolog vor dem Weltcup vom Sonntag, wurde sie Zweite.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.