Plaza gewinnt erste Alpen-Etappe

Peter Sagan bietet in der 16. Etappe der Tour de France eine grosse Show. Am Ende des Teilstücks nach Gap bleibt dem Slowaken dennoch nur der 2. Platz.

Sieger bei der 16. Tour-Etappe: Ruben Plaza jubelt bei der Zieleinfahrt in Gap. (20. Juli 2015)

Sieger bei der 16. Tour-Etappe: Ruben Plaza jubelt bei der Zieleinfahrt in Gap. (20. Juli 2015) Bild: Peter Dejong/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Entscheidung um den Tagessieg der 16. Etappe über 201 km von Bourg-de-Péage fiel am Col de Manse. An diesem Anstieg der zweiten Kategorie von 8,9 km Länge und durchschnittlich 5,6 Prozent Steilheit griff Ruben Plaza an. Von den anderen 22 Fahrern der Ausreissergruppe, die mit rund 20 Minuten Vorsprung vor dem Feld fuhr, konnte keiner dem 35-jährigen Spanier folgen.

Plaza nahm die 12 km lange Abfahrt hinunter nach Gap mit fast einer Minute Vorsprung auf die ersten Verfolger in Angriff. Das Ziel erreichte der Fahrer des italienischen Teams Lampre-Merida, dem der erste Sieg seit zwei Jahren gelang, mit noch 27 Sekunden Vorsprung.

Starker Pantano

Peter Sagan hatte am Col de Manse seine erstaunlichen Fähigkeiten am Berg unter Beweis gestellt und danach seine restlichen Begleiter mit einer verwegenen Abfahrt abgehängt. Doch zu Plaza vermochte Sagan, der sich in dieser Rundfahrt schon zum fünften Mal mit Rang 2 begnügen musste, nicht mehr aufzuschliessen.

Dritter in Gap wurde Jarlinson Pantano. Der Kolumbianer sorgte für das mit Abstand beste Resultat der Schweizer Profi-Equipe IAM Cycling an der diesjährigen Tour. Das Feld mit allen Gesamtbesten lag 20 km vor dem Ziel über 20 Minuten hinter der Spitzengruppe zurück.

Nach dem zweiten Ruhetag folgt ab Mittwoch in den Alpen Schwierigkeit um Schwierigkeit. In der 17. Etappe , die über 161 km von Digne-les-Bains hinauf zur Pra-Loup führt, sind fünf Bergpreise zu bewältigen. (dia/si)

Erstellt: 20.07.2015, 17:42 Uhr

Artikel zum Thema

Dritter Etappensieg in dieser Tour für Sprinter Greipel

Tour de France Bevor die Tour de France morgen in die Alpen geht, kamen in der 15. Etappe noch einmal die Sprinter zum Zug. Der Tagessieg geht an den Deutschen André Greipel, zum dritten Mal dieses Jahr. Mehr...

Wochen des Leidens

Mathias Frank beisst an der Tour de France auf die Zähne, um sich einen Traum zu erfüllen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Selbstverwirklichung für alle!

Mamablog Gamen statt spielen?

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...