Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Radsport fordert doppelt so viele Tote wie Formel 1

Blumen am Ort der Tragödie: Hier stürzte am Giro 2011 Wouter Weylandt, Teamkollege von Fabian Cancellara, und starb noch an der Unfallstelle.
Zusammenstoss mit einem Lastwagen: 2017 stirbt der ehemalige Giro-Sieger Michele Scarponi nach einem Trainingsunfall.
Trauerfeier für einen Teamkollegen des Schweizers Fabian Cancellara: Wouter Weylandt stürzte am Giro 2011 bei einer Abfahrt und starb noch an der Unfallstelle.
Vollgepumpt mit Alkohol und Amphetaminen: Der britische Radrennfahrer Tommy Simpson fiel während der Tour de France 1967 unvermittelt vom Velo und starb später im Krankenhaus.
1 / 7
Forderte 2016 strengere Sicherheitsstandards bei Radrennen: Der deutsche Profi Marcel Kittel. (Screenshot: Facebook)