Zum Hauptinhalt springen

Silber beim Auftakt zur Heim-EM

Silber für die Schweizer Cross-Country-Mountainbiker zum Auftakt der Heim-EM in Bern: Im Team-Wettbewerb muss sich die Equipe um Nino Schurter nur Titelverteidiger Italien geschlagen geben.

Das Silber-Team: Reto Indergand, Jolanda Neff, Nino Schurter und Dominic Graf. (v. l. n. r.)
Das Silber-Team: Reto Indergand, Jolanda Neff, Nino Schurter und Dominic Graf. (v. l. n. r.)

Gold lag ausser Reichweite. Der italienische Schlussfahrer Gerhard Kerschbaumer war mit einem stattlichen Vorsprung auf Schurter auf die letzte Runde eingebogen. Im Ziel betrug die Differenz zwischen den beiden 18 Sekunden. Vor Schurter waren für die Schweiz Reto Indergand (U23), Dominic Grab (Junior) und Jolanda Neff auf die Strecke gegangen.

Die Basis zum italienischen Triumph hatten der Olympia-Dritte Marco Aurelio Fontana und die starke Südtirolerin Eva Lechner gelegt. Bronze holte sich Tschechien. Die erfolgsverwöhnten Franzosen gingen als Vierte leer aus.

Für die Schweiz ist es im Team-Wettbewerb die dritte EM-Silbermedaille in Serie. 2012 in Russland und 2011 in der Slowakei war Schurter nicht mit von der Partie gewesen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch