Stefan Küng ohne Chance im EM-Zeitfahren

Der Ostschweizer kommt in Glasgow nie auf Touren, verpasst das Podest deutlich und sagt: «Es gibt keine Ausreden.»

Nichts zu holen im EM-Zeitfahren: Stefan Küng. Bild: Keystone

Nichts zu holen im EM-Zeitfahren: Stefan Küng. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Stefan Küng musste sich beim Einzelzeitfahren an den Europameisterschaften mit einer Platzierung abseits des Podests begnügen. Der Thurgauer verlor auf den gut 45 km in und um Glasgow 44 Sekunden auf den belgischen Titelverteidiger Victor Campenaerts und klassierte sich nur auf dem 7. Platz.

Silber ging mit 0,63 Sekunden Rückstand an den Spanier Jonathan Castroviejo, den Zeitfahr-Europameister von 2016. Dritter wurde der Deutsche Maximilian Schachmann.

«Etwas hat gefehlt»

Küng zeigte sich beim Interview bei SRF enttäuscht, aber gefasst: «Es gibt keine Ausreden. Der Beste des Tages gewinnt im Zeitfahren. Natürlich kam mir der Regen gegen Ende des Rennens nicht entgegen. Aber er war nicht entscheidend. Mir hat heute einfach etwas gefehlt, um ganz vorne mitzufahren.»

Beunruhigt schien Küng aufgrund des Resultats aber nicht: «44 Sekunden sind kein riesiger Rückstand, nur eine Sekunde pro Kilometer. Ich muss im Hinblick auf die WM (Ende September) nun aber nochmals längere Distanzen trainieren.»

Erstellt: 08.08.2018, 15:36 Uhr

Artikel zum Thema

Von den Champs-Elysées zur EM-Medaille?

Der Schweizer Zeitfahr-Meister Stefan Küng greift heute an der EM in Glasgow ins Geschehen ein. Der Thurgauer gehört im gut 45 km langen Zeitfahren zu den Top-3-Anwärtern. Mehr...

Wie Stefan Küng es an die Spitze schaffte

SonntagsZeitung Der Thurgauer wird am Ort seines allerersten Radrennens Leader der Tour de Suisse. Ein Rückblick auf eine noch junge Karriere. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Natürliche Kunst: Douglas Ciampi aus Massachusetts steht neben einer eisbedeckten Antenne auf dem Gipfel des Mount Washington. (24. Februar 2020)
(Bild: Robert F. Bukaty) Mehr...