Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vater Schleck erklärt den Absturz seiner Söhne

Vater Johnny Schleck und seine Söhne Andy (l.) und Fränk: In der 16. Etappe lief es nicht nach Wunsch. Aber noch ist die Tour nicht verloren.
Andy Schleck hat auf der gestrigen Abfahrt vom Col de Manse viel Zeit eingebüsst. Der Luxemburger hat momentan grossen Respekt, wenn es steil bergab geht. Das hat auch mit dem tödlichen Unfall von Wouter Weylandt im Giro d'Italia zu tun.
Morgen dann endet die Etappe auf dem Galibier (Bild). Alle hoffen, dass das Wetter mitmacht. Die ...
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.