Zum Hauptinhalt springen

Verblasste Liebe

Die Beziehung von Fabian Cancellara zur Tour de Suisse war einst feurig. Zuletzt hat sie sich abgekühlt.

Cancellara am Vortag des Tour-de-Suisse-Starts in einem Zuger Hotel: Reicht die Form zu einem Exploit? Foto: Urs Jaudas
Cancellara am Vortag des Tour-de-Suisse-Starts in einem Zuger Hotel: Reicht die Form zu einem Exploit? Foto: Urs Jaudas

Geht es um die Landesrundfahrt, ist Fabian Cancellara Patriot. Seit er vor zwölf Jahren Profi geworden ist, hat er keine einzige Ausgabe verpasst. 2003 war es Liebe auf den ersten Blick: In Egerkingen gelang dem 22-Jährigen beim Prolog ein Exploit. Er war in einem Rennen der Sekunden der Schnellste, 20 Fahrer klassierten sich an diesem Tag innert 15 Sekunden, aber es war der Berner Jüngling, der Pereiro und Zülle, Winokourow und Ullrich bezwang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.