Zum Hauptinhalt springen

Vom Auslaufmodell zum Event

Einst war das Zürcher Oberland die Hochburg im Radquer – geblieben ist nur Hittnau.

Querfeldein wie einst in goldenen Zeiten: Rennsonntag im Zürcher Oberland. Foto: Giorgia Müller
Querfeldein wie einst in goldenen Zeiten: Rennsonntag im Zürcher Oberland. Foto: Giorgia Müller

Der Herbst entschuldigt sich auf seine Art für den missglückten Sommer. Mit T-Shirt-Wetter im November und grandioser Fernsicht. Ballonfahrer geniessen den Prachttag. Sie sind nicht die Einzigen, die verwöhnt werden. Ein paar Hundert Meter unter ihnen feiert die Zürcher Oberländer Radquerfamilie eines ihrer letzten Feste. Im Vergleich zu den Achtzigerjahren ist sie zwar geschrumpft, aber es gibt sie noch. Und sie kann sich über das Gebotene nicht beklagen. In Hittnau präsentiert sich die Sportart, die vor 40 Jahren ihren Hauptsitz in dem von Albert Zweifel regierten Zürcher Oberland hatte, entschlackt und modern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.