Zum Hauptinhalt springen

Rang 7 für Simi Ammann in Klingenthal

Beim Weltcup-Auftakt der Skispringer im deutschen Klingenthal springt Simon Ammann in die Top Ten auf Rang sieben. Den Sieg holt sich der Tscheche Roman Koudelka.

Im Final sprang der Toggenburger wie schon im ersten Durchgang auf 134 m, was ihn noch drei Ränge nach vorne brachte. Eine starke Vorstellung zeigte der 19-jährige Waadtländer Killian Peier, der mit 134,5 m und 125,5 m sein bestes Weltcup-Resultat erzielte und als 17. direkt hinter den Routiniers Gregor Schlierenzauer (15.) und Severin Freund (16.) klassiert ist.

Mit der Bestweite im zweiten Durchgang (139,5 m) sprang der Tscheche Roman Koudelka noch von Rang 4 zuoberst aufs Podest und verwies den Österreicher Stefan Kraft und den nach Halbzeit in Führung liegenden Einheimischen Andreas Wellinger auf die Ehrenplätze.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch