Zum Hauptinhalt springen

Reicherts Tor reichte Bern zum Sieg

Schlusslicht Ambri verlor auch gegen Bern.

Den minimalistischen Bernern genügte ein einziges Tor von Marc Reichert in der 19. Minute bereits zum Erfolg. Der Co-Leader verschaffte sich den entscheidenden Vorteil im Powerplay. Reichert überraschte Ambris Keeper nach einem Solo mit einem Schuss aus spitzem Winkel.

Die letztplatzierten Tessiner wehrten sich vor nur noch 3000 Zuschauern mit allen Mitteln gegen die 32. Saison-Niederlage, verfügten aber über zu wenig Qualitäten. In den letzten beiden Minuten trug auch eine 6:3-Situation nichts mehr ein. Ein Tor von Paolo Duca wurde wegen einem verschobenen Torgehäuse annulliert. Ambri deponierte einen Spielfeld-Protest.

Ambri-Piotta - Bern 0:1 (0:1, 0:0, 0:0).

Valascia. - 3019 Zuschauer. - SR Eichmann/Kämpfer, Mauron/Schmid. - Tor: 19. Reichert (Ausschluss Walker) 0:1. - Strafen: je 5mal 2 Minuten.

Ambri-Piotta: Bäumle; Kutlak, Gautschi; Rivers, Kobach; Bundi, Stirnimann; Duca, Westrum, Botta; Law, Brunner, Neff; Walker, Murovic, Demuth; Pestoni, Bianchi, Juri.

Bern: Gigon; Jobin, Hänni; Stettler, Rytz; Furrer, Roche; Dominic Meier, Beat Gerber; Neuenschwander, Plüss, Rüthemann; Vigier, McLean, Reichert; Berger, Froidevaux, Gamache; Roland Gerber, Trevor Meier, Daniel Meier.

Bemerkungen: Ambri ohne Casserini, Horak, Schneider (alle verletzt), Clarke (überzählig), Schönenberger (Familie), SCB ohne Dubé, Ziegler, Josi (alle verletzt), Bartecko (überzählig), Scherwey (keine Ausrüstung nach U20-WM). Ambri ab 59. (58:45) ohne Goalie. 60. (59:33) Timeout von Ambri.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch