Zum Hauptinhalt springen

Renault erstattet Strafanzeige gegen Piquet Jr.

Renault und dessen Teamchef Flavio Briatore haben Strafanzeige gegen ihren ehemaligen Fahrer Nelson Piquet Jr. und dessen Vater erstattet.

Renault wirft den Piquets "falsche Anschuldigungen im Zusammenhang mit einem Erpressungsversuch" vor, um im Team zu bleiben. Hintergrund ist der Vorwurf eines angeblichen Betrugs beim Rennen in Singapur 2008. Teamverantwortliche sollen den Brasilianer angewiesen haben, in eine Mauer zu fahren, um eine Safety-Car-Phase zu erzwingen. Der Spanier Fernando Alonso gewann den Grand Prix im zweiten Renault. Der Automobil-Weltverband FIA ermittelt am 21. September.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch