Zum Hauptinhalt springen

Rückkehr zum Vorjahres-Reifen

Schon beim übernächsten Rennen der Formel-1-Saison, dem GP von Kanada, will der italienische Hersteller Pirelli die Teams mit neuen Reifen versorgen.

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat nach der heftigen Kritik an den Reifen Änderungen angekündigt. "Wir werden zum Reifentyp der vergangenen Saison zurückkehren, der uns enge Rennen beschert hat", zitierte der "Daily Express" am Dienstag den Briten. Zuvor hatten vor allem Red Bull und Mercedes den hohen Verschleiss der aktuellen Pneus beklagt und Nachbesserungen gefordert.

Das neue Modell soll dem Vernehmen nach eine Mischung aus den Elementen des Vorjahrestyps sowie des aktuellen Designs sein. "Wir hatten nie Vier-Stopp-Rennen beabsichtigt, also nehmen wir Änderungen an der Konstruktion des Reifens vor", zitierte das Fachmagazin "Autosport" Pirellis Motorsportchef Paul Hembery.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch