Zum Hauptinhalt springen

Rücktritt von Amélie Mauresmo

Die frühere Weltranglisten-Erste Amélie Mauresmo beendet ihre Karriere. Die 30-jährige Französin gab ihren Rücktritt am Donnerstag unter Tränen auf einer eigens einberufenen Pressekonferenz in Paris bekannt.

Ihr letztes Spiel bestritt Mauresmo im September in New York am US Open, als sie in der zweiten Runde der Kanadierin Aleksandra Wozniak mit 4:6, 0:6 unterlag. Dieses Jahr beendete Mauresmo auf Platz 21 des WTA-Rankings.

Im September 2004 erklomm Mauresmo als erste Französin -- für fünf Wochen -- die Spitze der Weltrangliste, ohne zuvor ein Grand-Slam-Turnier gewonnen zu haben. Ihre beiden Major-Titel gewann sie erst zwei Jahre später, als sie sowohl das Australien Open als auch Wimbledon gewann. 2004 errang Mauresmo Olympiasilber in Athen, ein Jahr später triumphierte sie am Masters in Los Angeles. Den letzten ihrer insgesamt 25 WTA-Turniersiege feierte sie im Februar 2009 in Paris.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch