Zum Hauptinhalt springen

Schalke als Gruppensieger in Europa League weiter

Schalke 04 erreicht als Gruppensieger vorzeitig die K.o.-Runde in der Europa League.

Der Bundesligist besiegte den rumänischen Rekordmeister Steaua Bukarest vor eigenem Publikum mit 2:1. Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos hatte die "Königsblauen" in Führung gebracht (25.), Raul Rusescu (33.) traf für die Rumänen. Der Spanier Raul erzielte im vorletzten Gruppenspiel der Schalker in der 57. Minute den umjubelten Siegtreffer.

In der Gruppe L sicherte sich Lokomotive Moskau mit einem 3:1 über Sturm Graz vorzeitig den zweiten Rang hinter Anderlecht, das seine Spitzenposition mit einem 2:1 bei AEK Athen untermauerte. Noch keine Entscheidung im Rennen um Platz zwei ist in der Gruppe K gefallen. Der bereits feststehende Gruppensieger Twente Enschede gewann gegen den englischen Vertreter Fulham 1:0, während Wisla Krakau mit dem 2:1 bei Odense BK seine letzten Chance nutzte.

Gruppe J.

Resultate: Schalke 04 - Steaua Bukarest 2:1 (1:1). AEK Larnaca - Maccabi Haifa 2:1 (1:0). - Rangliste: 1. Schalke 04* 11. 2. Maccabi Haifa 6. 3. Steaua Bukarest 5. 4. AEK Larnaca 5.

Gruppe K.

Resultate: Odense - Wisla Krakau 1:2 (0:2). Twente Enschede - Fulham (ab 34. mit Frei, ab 83. mit Kasami, ohne Senderos) 1:0 (0:0). - Rangliste: 1. Twente Enschede 5/13. 2. Fulham 5/7. 3. Wisla Krakau 5/6. 4. Odense 5/3.

Gruppe L.

Resultate: Lokomotive Moskau - Sturm Graz 3:1 (0:0). AEK Athen - Anderlecht 1:2 (1:2). - Rangliste: 1. Anderlecht* 15. 2. Lokomotive Moskau* 12. 3. Sturm Graz 3. 4. AEK Athen 0.

* = für die Sechzehntelfinals qualifiziert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch