Zum Hauptinhalt springen

Schon wieder Trainings-Bestzeit für Didier Cuche

Zum bereits vierten Mal in diesem Winter realisierte Didier Cuche im ersten Training eine Abfahrts-Bestzeit.

Im ersten Training zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Kitzbühel blieb Cuche vor zwei Österreichern, die in in der laufenden Saison noch immer auf ihren ersten Erfolg in der Königs-Disziplin warten. Mario Scheiber verlor 17, Michael Walchhofer 36 Hundertstel. Damit legte Cuche in der sechsten Abfahrt der Saison ein weiteres Mal die Bestmarke vor. Bereits in Lake Louise, in Val Gardena und in Wengen hatte er in der ersten Übungsfahrt die schnellste Zeit gefahren. Gewonnen hat er danach aber nur zu Saisonbeginn in Kanada. In Val Gardena wurde er Zehnter, in Wengen Fünfter.

Der Glarner Tobias Grünenfelder folgte als zweitbester Schweizer mit 0,71 Sekunden Rückstand auf Rang 6. Vorjahressieger Didier Défago, büsste als Neunter 1,17 Sekunden ein. Weltcup-Gesamtleader und Lauberhorn-Abfahrtssieger Carlo Janka liess es vorsichtig angehen. Über drei Sekunden lag er letztlich hinter Cuche zurück.

Die Streif präsentierte sich bei Sonnenschein und damit besten äusseren Bedingungen in einem guten Zustand. Die Fahrer äusserten sich übereinstimmend lobend über die Piste. Der Zielsprung, der letzten Winter Daniel Albrecht zum Verhängnis geworden war, wurde etwas tiefer gebaut und stellte die Fahrer vor keine Probleme.

Kitzbühel. Erstes Training zur Weltcup-Abfahrt der Männer vom Samstag, inoffizielles Klassement: 1. Didier Cuche (Sz) 1:55,22. 2. Mario Scheiber (Ö) 0,17 zurück. 3. Michael Walchhofer (Ö) 0,36. 4. Natko Zrncic-Dim (Kro) 0,60. 5. Aksel Lund Svindal (No) 0,66. 6. Tobias Grünenfelder (Sz) 0,71. 7. Klaus Kröll (Ö) 0,98. 8. Patrik Järbyn (Sd) 1,14. 9. Didier Défago (Sz) 1,17. 10. Bode Miller (USA) 1,31. Ferner die weiteren Schweizer: 24. Silvan Zurbriggen 2,55. 29. Carlo Janka 3,22. 40. Patrick Küng 4,17. 41. Cornel Züger 4,18. 42. Ralf Kreuzer 4,21. 52. Beat Feuz 5,49.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch