Zum Hauptinhalt springen

Schweiz besiegte Brasilien

Nach dem Unentschieden gegen Rumänien (30:30) und der Niederlage gegen Spanien (24:31) gewann die Schweiz zum Abschluss des Vierländerturniers in Badajoz (Sp) gegen Brasilien 25:21.

Damit ist dem Team von Goran Perkovac die Hauptprobe für die WM-Vorqualifikation auf Zypern (15. bis 17. Januar) geglückt. Die Basis zum Sieg im ersten Duell gegen Brasilien legte die SHV-Auswahl mit einer eindrücklichen Startphase: Nach 20 Minuten lag sie bereits 11:3 in Führung. Zwar verkürzten die Südamerikaner auf 7:11, doch kurz nach der Pause lagen die Schweizer wieder mit acht Toren (17:9) vorne. Weil die Perkovac-Equipe mit ihren Torchancen Mal für Mal fahrlässig umging, wurde es nochmals spannend. In der 58. Minute stand es nur noch 23:21 für die Schweizer.

Zu den besten Werfern der SHV-Auswahl, die gegen Brasilien neben den verletzten Daniel Fellmann und Elio Bucher auch noch auf den erkrankten Andrija Pendic verzichten musste, avancierten David Graubner und Manuel Liniger mit je sechs Treffern. Eine gute Note verdiente sich zudem Torhüter Roman Schelbert, dem zwölf Paraden gelangen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch