Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Springreiter endgültig wieder erstklassig

Nur ein Jahr nach dem Abstieg der Schweizer Springreiter in die Promotional League ist das Team von Equipenchef Urs Grünig endgültig wieder erstklassig.

Der Wiederaufstieg in die Top League steht bereits vor der letzten Qualifikation am Samstag in Gijon fest. Da nur zehn Equipen am letzten Nationenpreis dieser Saison in der Promotional League in Nordspanien teilnehmen, ist die Schweiz nicht mehr vom Spitzen- und Promotionsplatz zu verdrängen. Selbst wenn die Schweden, der härteste Konkurrent um den Aufstieg, in Gijon gewinnen würden und die Schweizer Equipe den letzten Platz belegen sollte, weist die Schweiz mit einem Total von 59,5 Punkten in der Endabrechnung 2,5 Zähler mehr als Schweden (57) auf.

In den Qualifikationen der zweithöchsten Liga in dieser Saison stand sieben Mal eine Schweizer Equipe im Einsatz. Zwei Mal (in Drammen und Bratislava) siegte die Schweizer Mannschaft, am CSIO Lissabon wurde sie Zweite. Am Final der Promotional League vom 22. bis 25. September in Barcelona ist die Schweiz als direkter Aufsteiger nicht mehr teilnahmeberechtigt. Die Abschiedsvorstellung der Schweizer Equipe in der Promotional League in Gijon bestreiten Claudia Gisler, Theo Muff, Andreas Ott und Niklaus Schurtenberger.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch