Zum Hauptinhalt springen

Sempach nun erster Verfolger von Stucki

Die beiden Berner Christian Stucki und Matthias Sempach sind am Eidgenössisches Schwingfest in Burgdorf weiter auf Kurs. Die Beiden gewinnen auch im 5. Gang und führen die Rangliste an.

Am Sonntag Morgen legten die beiden jeweils einen Nordostschweizer auf dem Rücken. Stucki siegte gegen Raphael Zwyssig und Lokalmatador Sempach bezwang Jakob Roth.

Weil Bernhard Kämpf, der das Ranking nach dem ersten Tag gemeinsam mit Stucki angeführt hatte, gegen den Innerschweizer Andreas Ulrich stellte, ist Sempach nun mit einem halben Punkt Rückstand erster Verfolger von seinem Teilverbandskollegen. Das Resultat aus diesem Kampf war aber aus Berner Sicht trotzdem sehr wertvoll.

Nicht nur ganz an der Spitze, sondern auch dahinter dominierten die Berner auch im 5. Gang. So liegen drei Gänge vor dem Ende gleich sechs Berner an der Spitze. Hinter Stucki und Sempach folgen Matthias Glarner (3.), Matthias Siegenthaler, Kämpf (beide 4.) und Willy Graber (5.).

Bester Nicht-Berner ist der Innerschweizer Benji von Ah, der im 5. Gang (den Berner) Philipp Reusser auf den Rücken legte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch