Zum Hauptinhalt springen

Serena Williams verteidigte Titel und Weltranglisten-Führung

Serena Williams verteidigt ihren Titel in Madrid dank einem 6:1, 6:4-Finalsieg gegen Maria Scharapowa und bleibt die Nummer 1 der Welt.

Maria Scharapowa ist eine Art Lieblingsgegnerin von Serena Williams. Seit die Russin 2004 in den Finals von Wimbledon und dem WTA-Masters triumphiert hat, wartet sie vergeblich auf einen Erfolg gegen die Amerikanerin. Am Sonntag verlor sie zum zwölften Mal in neun Jahren. Im zweiten Satz verspielte Scharapowa, die mit einem Erfolg Williams als Nummer 1 der Welt hätte ablösen können, eine 3:1-Führung.

Für Serena Williams war es der 50. Turniersieg ihrer Karriere. Nur neun zurückgetretene Spielerinnen haben mehr Titel gewonnen als die 31-Jährige. In den letzten zwölf Monaten verlor die 15-fache Grand-Slam-Siegerin nur fünf Partien.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch