Zum Hauptinhalt springen

Servettes Lombardi für ein Spiel gesperrt

Matthew Lombardi, der Topskorer von Genève-Servette, ist für das kommende Meisterschaftsspiel vom Samstag gegen Lausanne gesperrt.

Die Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen den Kanadier aus dem Dienstagsspiel gegen Fribourg (3:6) ist nach der Nachbetrachtung durch die Offiziellen in eine Matchstrafe umgewandelt worden. Lombardi streckte Fribourg-Verteidiger Sebastian Schilt abseits des Geschehens mit einem Check gegen den Kopf nieder.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch