Zum Hauptinhalt springen

Siege für St. Otmar und Suhr-Aarau

Aufsteiger Suhr-Aarau feiert in der NLA-Meisterschaft den ersten Saisonsieg. In der zweiten Partie kommt St. Otmar St. Gallen beim Sieg über Lakers Stäfa (33:31) unerwartet in Bedrängnis.

Die Gastgeber führten in der 50. Minute 31:24, die Partie schien gelaufen. Lakers Stäfa nutzte das Nachlassen von St. Otmar kurz vor Schluss zum Anschlusstreffer. Der Effort wurde allerdings nicht belohnt. Der Tscheche Tomas Bobak brachte zwölf Sekunden den Sieg ins Trockene.

Die Aargauer setzten sich überraschend gegen Kriens-Luzern 33:28 durch. Zunächst deutete wenig auf diesen Erfolg hin. Die Gäste aus Luzern führten mit 11:5 und 14:8 Toren, ehe der Faden riss. Suhr Aarau ging mit dem Halbzeitpfiff erstmals in Führung (16:15) und gab diese nicht mehr aus den Händen. Misha Kaufmann steuerte elf Treffer zum Sieg bei.

Resultate: St. Otmar St. Gallen - Lakers Stäfa 33:31 (20:18). Suhr Aarau - Kriens-Luzern 33:28 (16:15).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 10. 2. Kadetten Schaffhausen 10. 3. St. Otmar St. Gallen 9. 4. GC Amicitia Zürich 8. 5. Kriens-Luzern 7. 6. Wacker Thun 6. 7. BSV Bern Muri 4. 8. Lakers Stäfa 4. 9. Suhr Aarau 3. 10. Fortitudo Gossau 3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch