Zum Hauptinhalt springen

«Diese Mentalität beeindruckt mich tief»

Roger Federer schwärmt an der Ski-WM von den mutigen Abfahrern. Weltmeister Feuz will ihm ein Angebot machen.

Überraschungsgast in St. Moritz: Roger Federer sah sich Beat Feuz' Goldfahrt zusammen mit Lindsey Vonn und seiner Frau Mirka an.
Überraschungsgast in St. Moritz: Roger Federer sah sich Beat Feuz' Goldfahrt zusammen mit Lindsey Vonn und seiner Frau Mirka an.
Keystone

Als der 18-fache Major-Champion Roger Federer am Samstag beim Fondue sass, kam ihm die Idee: Warum nicht nach St. Moritz und an einem Tag gleich beide WM-Abfahrten anschauen?

So kam Federer in den Genuss eines ganz besonderen Schweizer Ski-Moments. Wie Peter Müller 1987 in Crans-Montana holte Beat Feuz in St. Moritz Gold vor seinem Heimpublikum. Unglaublich sei die Leistung des Berner Oberländers gewesen, sagte der Tennisstar, der bekannte, das erste Mal live bei einem Skirennen dabei gewesen zu sein.

«Gegenseitig helfen»: Weltmeister Beat Feuz hat ein Angebot für Roger Federer. Video: Fabian Sanginés.

Was es bedeute mit solchen Tempi derart steile Hänge zu bewältigen, könne er nur schwer abschätzen, so Federer, der das Rennen mit seiner Frau Mirka und Lindsey Vonn in der VIP-Box verfolgte. «Die Mentalität der Fahrer beeindruckt mich aber tief. Es ist enorm, welches Risiko sie auf sich nehmen und wie sie damit umgehen.»

Federer liess es sich auch nicht nehmen, Feuz persönlich zu gratulieren, wie das Bild unten zeigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch