Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Meine Physios stehen schon bereit»

Jubel in Rotweissrot: Nicole Schmidhofer gewann zum Auftakt der Ski-WM in St. Moritz den Super-G. Sie folgt damit auf Anna Fenninger, die vor zwei Jahren triumphiert hatte. Fenninger, die heute Veith heisst, schied aus.
Für die 27-Jährige aus der Steiermark ist es die erste WM-Medaille und natürlich der grösste Erfolg ihrer Karriere. «Ich habe lange darauf hingearbeitet», sagte sie hinterher glücklich. Vor zwei Jahren in Vail/Beaver Creek war Schmidhofer in der Abfahrt undankbare Vierte geworden.
Die anderen Schweizerinnen konnten zu keiner Zeit um eine Spitzenklassierung mitfahren. Beste der Swiss-Ski-Athletinnen war noch Corinne Suter als 12. (im Bild). Joana Hälen wurde 13., Jasmine Flury 17.
1 / 7

Weirathers gebrochene Hand

Glückliche Lindsey Vonn