Zum Hauptinhalt springen

Snowboarder Prommegger doppelt nach

Der Österreicher Andreas Prommegger feiert seinen ersten Snowboard-Weltcupsieg in seiner engeren Heimat.

Der 32-jährige Salzburger setzte sich im Parallel-Slalom in Bad Gastein im Finale gegen den Südtiroler Roland Fischnaller durch und holte mit 0,11 Sekunden Vorsprung seinen zehnten Erfolg im Weltcup. Promegger hatte bereits den Saisonauftakt im Parallel-Riesenslalom gewonnen. Bei den Frauen setzte sich Amelie Kober (De) durch.

Die Schweizer Delegation blieb ohne Top-Ten-Klassierung. Sowohl Simon Schoch als auch Roland Haldi und Yvonne Schütz schieden in den Achtelfinals aus.

Bad Gastein (Ö). Weltcup. Parallel-Slalom. Männer: 1. Andreas Prommegger (Ö). 2. Roland Fischnaller (It). 3. Zan Kosir (Sln). - Ferner: 12. Simon Schoch (Sz). 14. Roland Haldi (Sz). - Weltcup (Slalom und Riesenslalom): 1. Promegger 2000. - Ferner: 9. Nevin Galmarini (Sz) 490. 11. Philipp Schoch 468. 12. Simon Schoch 460.

Frauen: 1. Amelie Kober (De). 2. Marion Kreiner (Ö). 3. Claudia Riegler (Ö). - Ferner: 13. Yvonne Schütz (Sz). - In der Qualifikation ausgeschieden: 17. Stefanie Müller (Sz). - Weltcup (Slalom und Riesenslalom): 1. Tomoka Takeuchi (Jap) 1110. - Ferner: 10. Müller 640. 14. Patrizia Kummer (Sz) 420. 15. Schütz 420.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch