Zum Hauptinhalt springen

Spanien dreht Partie in St. Gallen

In St. Gallen sahen die 20'000 Zuschauer in der AFG Arena einen spektakulären 3:2-Erfolg von Weltmeister Spanien.

Die Spanier lagen schon nach 20 Minuten 0:2 in Rückstand, konnten sich dann aber steigern. Nach der Pause sorgten die eingewechselten Andres Iniesta und Cesc Fabregas für die Wende. Fabregas, erst nach einer Stunde ins Spiel gekommen, traf in der 71. Minute und sorgte in der Nachspielzeit für den Siegtreffer. Dazu benötigte er ein wenig Glück. Erst im Nachschuss fand sein Penalty den Weg ins Netz.

Die Chilenen leisteten erbitterten Widerstand und zeigten , dass sie seit der WM, als sie gegen die Schweiz durch ihr hartes Spiel aufgefallen waren, nicht sanfter geworden sind. Pablo Contreras (82.) und Valdivia (91.) sahen von Schiedsrichter Jérôme Laperrière die Rote Karte.

Spanien - Chile 3:2 (0:2). - AFG Arena, St. Gallen - 20'000 Zuschauer. - SR Laperrière (Sz). - Tore: 10. Isla 0:1. 20. Vargas 0:2. 54. Iniesta 1:2. 71. Fabregas 2:2. 90.Fabregas 3:2. - Bemerkungen: 90. Fabregas trifft Penalty im Nachschuss. - Bemerkungen: Rote Karten gegen Contreras (82.) und Valdivia (91./beide Chile).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch