Zum Hauptinhalt springen

Spanien gegen die Schweiz wohl mit Iniesta

Die Zeichen verdichten sich, dass Spielmacher Andres Iniesta am Mittwoch gegen die Schweiz in der spanischen Startaufstellung stehen wird.

Der Mittelfeldspieler des FC Barcelona nahm am Montagnachmittag am Team-Training in Potchefstroom teil, das unter Ausschluss der Öffentlichkeit abgehalten wurde. Am Abend flogen die Europameister dann weiter nach Durban, wo sie am Mittwoch um 16 Uhr erster WM-Gegner der Schweizer Nationalmannschaft sein werden.

Bereits zuvor hatte der spanische Verband mitgeteilt, dass eine MRI-Untersuchung einen guten Heilungsverlauf bei Iniesta zu Tage gefördert hatte. Iniesta hatte sich im letzten Testspiel der Spanier am 8. Juni gegen Polen (6:0) eine Prellung am rechten Oberschenkel zugezogen. "Ich fühle mich gut, warum sollte ich also nicht spielen?", sagte Iniesta gegenüber einem spanischen Fernseh-Sender.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch