Zum Hauptinhalt springen

Spanier Gomez im Schlussspurt Triathlon-Weltmeister

Der Spanier Javier Gomez sichert sich beim Grand Final der World Triathlon Series in London in einem Sprintfinish gegen Titelverteidiger Jonathan Brownlee den dritten WM-Titel nach 2008 und 2010.

Sven Riederer beendete als Tages-13. die Serie auf Rang acht. Nach der Hälfte der Schwimmdistanz lag der Walliseller rund 40 Sekunden hinter der Spitze zurück und kam als 37. aus dem Wasser. Durch einen schlechten Wechsel verpasste er die Chance, direkt in die erste Verfolgergruppe zu kommen. Nach der zehntbesten Zeit im Radfahren ging Riederer als 29. auf den 10-km-Lauf, auf dem er noch 16 Ränge gutmachen konnte.

Javier Gomez benötigte 1:48:16 Stunden für die olympische Strecke von 2012. Brownlee hatte im Ziel nur eine Sekunde Rückstand auf den 30-Jährigen und blieb dadurch in der WM-Wertung Zweiter. Der als Gesamtführender in den Wettkampf gestartete Olympiasieger Alistair Brownlee musste verletzt aufgeben und verpasste dadurch seinen dritten WM-Erfolg.

London. WM-Serie (1,5 km Schwimmen/40 km Radfahren/10 km Laufen). Final: Männer: 1. Javier Gomez (Sp) 1:48:16. 2. Jonathan Brownlee (Gb) 1:48:17. 3. Mario Mola (Sp) 1:49:10. - Ferner: 13. Sven Riederer (Sz) 1:49:43. - Schlussstand (8/8): 1. Gomez 4220. 2. Jonathan Brownlee 4195. 3. Mola 3726. - Ferner: 8. Riederer 2494. - Frauen: 1. Non Stanford (Gb) 2:01:32. 2. Aileen Reid (Irl) 2:01:57. 3. Emma Moffat (Au) 2:02:00. - Schlussstand (8/8): 1. Stanford 4220 Punkte. 2. Jodie Simpson (Gb) 3805. 3. Anne Haug (De) 3110. - Ohne Schweizer Beteiligung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch