Zum Hauptinhalt springen

Spitzenplatz für Clarissa Crotta

Die Tessiner Springreiterin Clarissa Crotta erreichte mit Westside im hochdotierten GP des CSI Estoril im Rahmen der Globial Champions Tour das Stechen und den beachtlichen 5. Rang.

Der 12-jährige Belgien-Fuchs Westside versah sich nach zwei makellosen GP-Passagen nur einmal in der Entscheidungsrunde und wurde für Rang 5 mit 16 000 Euro belohnt. Den Sieg und eine Prämie von 92 000 Euro sicherte sich der deutsche Weltcupsieger Christian Ahlmann mit Taloubet vor der Einheimischen Luciana Diniz mit Winningmood und dem vierfachen Olympiasieger Ludger Beerbaum (De) auf Chaman.

In der Gesamtwertung nach sechs von neun Qualifikationen für den Millionen-Final in Abu Dhabi hat Beerbaum wieder die Führung übernommen. Pius Schwizer belegt Rang 9, Clarissa Crotta den 13. Platz im Zwischenklassement. Die besten 25 Reiter werden im November zum Final im Emirat eingeladen.

Estoril (Por). CSI-Fünfsterne. Global Champions Tour (S/A, 2 Umgänge und Stechen): 1. Christian Ahlmann (De), Taloubet, 0/45,21. 2. Luciana Diniz (Por), Winningmood, 0/47,32. 3. Ludger Beerbaum (De), Chaman, 0/48,85. 4. Meredith Michaels-Beerbaum (De), Shutterfly, 4/48,68. 5. Clarissa Crotta (Sz), Westside, 4/50,61, alle im Stechen. - Ferner: 10. Pius Schwizer (Sz), Carlina, 4/60,67. 24. Janika Sprunger, Uptown Boy, 8/70,06, beide im GP.

Zwischenklassement (6/9): 1. Beerbaum 186 Punkte. 2. Edwina Alexander (Au) 155. 3. Diniz 149. - Ferner: 9. Schwizer 119. 13. Crotta und Marco Kutscher (De), beide 89. 34. Janika Sprunger 31. - Die besten 25 Reiter sind für den Final in Abu Dhabi im November qualifiziert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch