Zum Hauptinhalt springen

St. Moritz und Basel Regio erst im Halbfinal out

Die besten Schweizer Curling-Männerteams Basel Regio (Skip Ralph Stöckli) und St. Moritz (Stefan Karnusian) belegten am ausgezeichnet besetzten Turnier um den Swiss Cup Basel in Arlesheim den gemeinsamen 3. Platz.

Sie scheiterten in den Halbfinals an den jungen Schweden um Niklas Edin respektive den EM-Zweiten aus Norwegen um Thomas Ulsrud. Im Final siegten die Norweger gegen die Schweden 8:7.

Die Basler und die Schweden waren am Swiss Cup schon vor einem Jahr im Halbfinal sowie in der diesjährigen Triple-K.o.-Runde aufeinandergetroffen, beide Male setzten sich die Schweizer Meister durch. Basel Regio stiess auf überzeugende Weise mit fünf Siegen in Folge auf dem direktesten Weg in die Halbfinals vor.

Die St. Moritzer schalteten in den Viertelfinals die Mitfavoriten und dreimaligen WM-Zweiten Deutschland (Andy Kapp) aus. St. Moritz und Basel Regio werden nächste Woche an den "Olympic Trials" - ebenfalls in Arlesheim - zu einer Best-of-7-Serie gegeneinander antreten. Der Sieger wird die Schweiz im Februar an den Olympischen Spielen in Vancouver vertreten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch