Zum Hauptinhalt springen

Strassenweltmeister im Maillot jaune

Mit dem Sieg des Teams Garmin-Cervélo in der 2. Etappe in Les Essarts hat Strassenweltmeister Thor Hushovd (No) den Belgier Philippe Gilbert als Leader der 98. Tour de France abgelöst.

Auf der 23 km langen und vorwiegend flachen Strecke gab es in diesem Mannschaftszeitfahren keine grossen Abstände. Das BMC Racing Team mit Cadel Evans und die Sportgruppe Sky mit Bradley Wiggins büssten vier Sekunden ein, Leopard-Trek mit Fabian Cancellara sowie HTC High-Road mit Tony Martin wiesen einen Rückstand von fünf Sekunden auf. Mit einem Zeitverlust von 28 Sekunden zog sich Saxo Bank-Sungard mit Alberto Contador höchst achtbar aus der Affäre. Der dreifache Sieger der Tour de France ist dennoch der grosse Verlierer des Wochenendes. Gegenüber seinen direkten Widersachern liegt Contador nach lediglich zwei Tagen mit anderthalb Minuten im Hintertreffen.

Bereits nach 9 km stand fest, dass Philippe Gilbert das Maillot jaune würde abgeben müssen. Die Equipe des Belgiers wurde nach weniger als der Hälfte der Distanz mit 25 Sekunden Rückstand gestoppt. Nachher fing sich das Team etwas auf, doch summierte sich der Rückstand bis ins Ziel auf 39 Sekunden.

Thor Hushovd hatte in der 4. Etappe der Tour de Suisse in Huttwil die Sieglosigkeit als Strassenweltmeister gebrochen. Die Freude des Norwegers über den neuesten Erfolg war umso grösser, als er vor zehn Jahren schon einmal einen Sieg in einem Mannschaftszeitfahren feiern konnte, damals mit Crédit Agricole. 2004 trug Hushovd das Maillot jaune 24 Stunden, 2006 zwei Tage lang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch