Zum Hauptinhalt springen

Svendsen siegt vor Björndalen - Weger auf Platz 11

Der Biathlon Weltcup-Sprint von Oberhof (De) wird von den Norwegern dominiert. Benjamin Weger erreicht bei garstigen Bedingungen den 11. Platz.

Bei dichtem Nebel und weichem Schnee in Thüringen entschied nach den 10 km, die die Männer zu absolvieren hatten, die Wenigkeit von 0,4 Sekunden über den Sieg und den 2. Platz. Emil Hegle Svendsen verhinderte knapp den 125. Weltcupsieg seines Ende Monat 40 werdenden Landsmanns Ole Einar Björndalen. Dritter wurde der Weltcup-Leader Martin Fourcade (Fr), der dreimal in die Strafrunde musste, einmal mehr als die beiden Norweger.

Ein starker Auftritt glückte Benjamin Weger, der trotz zwei Fehlern im stehenden Anschlag dank der elftbesten Laufleistung als 11. seinen zweiten Top-10-Platz der laufenden Saison nur knapp verpasste. Er hat wieder eine gute Ausgangslage für das Verfolgungsrennen vom Samstag. Ebenfalls zufrieden sein konnten Mario Dolder und Serafin Wiestner. Dolder schoss einzig seinen letzten von zehn Schüssen neben das Ziel und holte als 36. Weltcup-Punkte. Wiestner qualifizierte sich trotz vier Schiessfehlern als 47. locker für die Verfolgung. Die dafür nötige Top-60-Klassierung verpasste Simon Hallenbarter (6 Fehler) als 93. deutlich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch