Zum Hauptinhalt springen

Sven-Göran Eriksson hat gekündigt

Der englische Viertligist Notts County muss sich nach dem prominenten Abgang neue Führungskräfte suchen.

Der frühere englische Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson kündigte seinen eigentlich bis 2014 laufenden Vertrag als Direktor vorzeitig. Jüngst wurde bekannt, dass der älteste Fussballverein der Welt, der im Dezember von einer Privatperson für den symbolischen Betrag von einem Pfund übernommen wurde, an ein Konsortium "weitergegeben" wurde. Notts County, den Siebten der League Two (4. Division), plagen Schulden von über 1,5 Millionen Pfund. Neben Eriksson, der Notts in den nächsten fünf Jahren in die Premier League führen sollte, traten auch der Präsident des Verwaltungsrats und der Klubpräsident zurück.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch