Zum Hauptinhalt springen

Tarquini neuer Tourenwagen-Weltmeister

Der Italiener Gabriele Tarquini ist neuer Tourenwagen-Weltmeister.

Dem Seat-Werkspiloten genügten beim Saisonfinale in Macau ein 2. und ein 5. Platz, um vor seinem französischen Markenkollegen Yvan Muller die WM-Krone zu gewinnen. Am Ende hatte der frühere Formel-1-Pilot mit 127 Zählern vier Punkte Vorsprung vor Muller (123), dem die Ränge 5 und 3 nicht zur Titelverteidigung reichten.

Tarquini ist mit 47 Jahren und 265 Tagen ältester Weltmeister aller Zeiten in einer Meisterschaft des Automobil-Weltverbandes FIA. Damit löste er den legendären Argentinier Juan Manuel Fangio ab; dieser war 1957 bei seinem fünften und letzten Formel-1-Titel 46 Jahre und 41 Tage alt gewesen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch