«77 Jahre Schmerz haben endlich ein Ende»

Die britischen Medien schlagen Andy Murray nach dem heroischen Sieg gegen Novak Djokovic zum Ritter. Die Presseschau einen Tag nach dem Triumph des Schotten in Wimbledon.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nahezu alle Blätter druckten auf dem Titel ein ganzseitiges Foto des 26-jährigen Schotten mit der Henkeltrophäe in der Hand. Murray hatte durch seinen Sieg im Final gegen Novak Djokovic am Sonntag als erster Brite seit Fred Perry im Jahr 1936 das älteste und bedeutendste Tennisturnier der Welt gewonnen.

«The Guardian» schrieb einfach nur das Wort Champion neben ein Foto von Murray, der den Pokal küsst. Für den «Daily Express» kürte sich der Weltranglistenzweite mit seinem zweiten Titel bei einem Grand-Slam-Turnier zum magischen Murray, für die «Times» zum «Jungen für die Geschichtsbücher».

Die «Daily Mail» wagte schon einen Blick in die Zukunft und schrieb: «Nun wird es Zeit, Sir Andy.» Bereits unmittelbar nach Murrays Sieg gegen den Weltranglistenersten aus Serbien hatten auch Premierminister David Cameron und sogar die Queen gratuliert. «Ich kann bestätigen, dass die Queen an Andy Murray nach seinem Wimbledon-Sieg eine private Botschaft geschickt hat», teilte eine Sprecherin der Königin mit. (si)

Erstellt: 08.07.2013, 08:29 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich habe nicht immer daran geglaubt»

Der neue Wimbledon-Champion Andy Murray über seine Gefühle im letzten Game, seine Beziehung zu Trainer Ivan Lendl und die historische Last, die auf seinen Schultern lag. Mehr...

Murray besiegt den Wimbledon-Fluch

Andy Murray gewinnt als erster Brite seit Fred Perry 1936 den Wimbledon-Titel bei den Männern. Er besiegt den Weltranglistenersten Novak Djokovic in drei Sätzen. Mehr...

Murray verzweifelt nur beinahe

Grossbritanniens Hoffnungsträger Andy Murray dreht gegen Fernando Verdasco eine schon verloren geglaubte Partie und qualifiziert sich als letzter Spieler für die Halbfinals von Wimbledon. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Beruf + Berufung «Mitarbeiter sind nicht einfach Kostenstellen»

Von Kopf bis Fuss Mein Weg auf die Rigi

Die Welt in Bildern

Zeigen Flagge: Luftaufnahme der Flaggen-Zeremonie für die Olympischen Jugendspiele, die 2020 in Lausanne stattfinden werden. (19. September 2019)
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...