«Ein Comeback im Einzel ist kein Thema»

Martina Hingis (32) startete ihre Rückkehr auf die WTA-Tour im Doppel in Carlsbad (USA) mit einem klaren Sieg. An ein Comeback im Einzel denkt die Ostschweizerin nicht, wie sie gegenüber der Sportinformation ausführt.

Martina Hingis (l.) in Kalifornien: Comeback im Einzel auf der WTA-Tour ist kein Thema.

Martina Hingis (l.) in Kalifornien: Comeback im Einzel auf der WTA-Tour ist kein Thema. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Martina Hingis, was erwarten Sie von sich in den kommenden Wochen?
Wir werden sehen. Ich war nun zwei Jahre MVP, im Doppel und auch im Einzel, und steige mit einem guten Gefühl in die Turniere. Mit Daniela Hantuchova habe ich zudem eine starke Partnerin.

Wann ist der Entscheid für das Comeback gefallen?
Im Hinterkopf hatte ich es schon lange. Im Frühjahr gab es während meiner Zeit mit Anastasia (Hingis betreute die junge Russin Pawljutschenkowa, Red.) immer wieder solche Momente, in denen ich sah, dass ich nahe dran bin. Daniela hat mich auch vor zwei Monaten schon gefragt, als sie sah, dass ich nun wieder mehr dabei bin. Das Einzel wäre noch einmal viel schwieriger, vor allem auch von der Fitness her, aber auf das Doppel freue ich mich sehr.

Bezüglich Einzel gab es zuletzt Spekulationen. Gerade Lindsay Davenport, die mit Ihnen bei Legenden-Turnieren antritt, hat gesagt, Sie würden mit den Starts im Doppel ein Comeback im Einzel vorbereiten. Dementieren Sie dies also?
Ja, das waren wirklich nur Spekulationen und ist für mich kein Thema. Lindsay hat da selber auch für Unruhe gesorgt. Ich habe ihr dann geschrieben und gesagt «Merci Lindsay» (lacht).

Aber ist es möglich, dass Sie im Doppel bald im Fedcup-Einsatz für die Schweiz stehen und dass auch Olympia in Rio ein Thema wird?
Im Moment schaue ich nicht weiter als bis zum US Open. Es kommt sicher auch darauf an, wie es läuft. Wenn wir regelmässig in der ersten oder zweiten Runde verlieren sollten, dann muss ich mir dies eher nicht länger antun. Wenn wir aber erfolgreich spielen, werde ich sicher weiterschauen.

Erstellt: 02.08.2013, 09:25 Uhr

Artikel zum Thema

Hantuchova in Kalifornien ausgeschieden

Tennis Daniela Hantuchova kann sich im kalifornischen Carlsbad nach dem Aus im Einzel auf das Doppel an der Seite von Martina Hingis konzentrieren. Mehr...

Ein lockerer Doppel-Sieg für Hingis

Das Comeback von Martina Hingis auf der WTA-Tour ist geglückt. Die Auftaktrunde im Doppel im kalifornischen Carlsbad gewinnt sie mit Daniela Hantuchova bereits nach 51 Minuten. Mehr...

Hingis tankt Selbstvertrauen

Martina Hingis reist voller Selbstvertrauen zu ihrem Comeback im Doppel. Die Schweizerin führte die Washington Kastles zum Gewinn der World-Team-Tennis-Meisterschaft. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Blogs

Beruf + Berufung Durchgestartet als alleinerziehende Mutter

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...