Federer fordert Djokovic heraus

Der Schweizer kehrt mit Rafael Nadal in die Spielervereinigung zurück, die unter Präsident Djokovic in Verruf geraten ist.

Jetzt nimmt er abseits des Platzes Djokovic ins Visier: Roger Federer.

Jetzt nimmt er abseits des Platzes Djokovic ins Visier: Roger Federer. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Wimbledon-Final duellierten sich Roger Federer und Novak Djokovic auf dem Court erbittert, bald werden sie auch verbal ihre Klingen kreuzen. Denn die ATP kündigte am 38. Geburtstag des Schweizers an, dass dieser und Rafael Nadal in den Player’s Council zurückkehren, der vom Serben präsidiert wird. Federer war ja lange der Präsident der Spielervereinigung, mit Nadal als seinem Vize.

Noch in Wimbledon hatte Federer wenig Lust gezeigt, über Tennispolitik zu sprechen. Doch offenbar hat er nun genug von den Negativschlagzeilen unter Djokovic. Dieser hatte unter anderem ATP-Präsident Chris Kermode gestürzt und mit seiner Verbindung zum streitbaren Amerikaner Justin Gimelstob, der in den USA verurteilt wurde, für Unmut gesorgt. So traten vor Wimbledon Robin Haase, Jamie Murray und Sergei Stachowski aus dem Player’s Council zurück. Man darf gespannt sein, ob es Federer schafft, die Wogen wieder zu glätten.

Erstellt: 08.08.2019, 18:38 Uhr

Artikel zum Thema

«Djokovic hatte leider keine Zeit für mich»

Roger Federer äussert sich in Indian Wells erstmals über den Abgang von ATP-Chef Chris Kermode. Und verrät Erstaunliches. Mehr...

Stellen Sie sich vor … Federer

Kolumne Der Cantautore Pippo Pollina und seine schöne Ballade an den Boxer Muhammad Ali. Mehr...

Die grosse Bildergala zu Federers 38. Geburtstag

Der Schweizer hat am Donnerstag Geburtstag. Wir blicken zurück auf eine lange und erfolgreiche Karriere. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Die Welt in Bildern

Spielvergnügen: Kinder spielen in einem 20'000 Quadratmeter grossen und zwei Kilometer langen Maislabyrinth bei «Urba Kids» in Orbe, Waadt. (22. August 2019)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...