Federer nach Gala gegen Nishikori im Halbfinal

Roger Federer steht beim Masters-1000-Turnier in Shanghai in den Halbfinals. Der als Nummer 1 gesetzte Titelverteidiger setzt sich gegen den Japaner Kei Nishikori 6:4, 7:6 (7:4) durch.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Federer verdiente sich den Halbfinal-Einzug mit seiner bisher besten Leistung in Shanghai. Vom ersten Punkt an zeigte sich der Schweizer extrem aggressiv, drückte besonders auch mit seiner Rückhand auf das Tempo und belohnte sich mit dem frühen Break für den couragierten Start. Nishikori fand erst nach einem weiteren Break von Federer zum 4:1 ins Spiel, trotz des sofortigen Rebreaks zum 4:2 wog die Hypothek im ersten Satz zu schwer. Nach 49 Minuten nutzte Federer sein insgesamt sechstes Ass zum Satzgewinn.

Auch zu Beginn des 2. Satzes präsentierte sich den Zuschauern im Qi-Zhong-Stadion zunächst das gleiche Bild. Federer brachte Nishikori mit seinem aggressiven Returnspiel an Grenzen und realisierte bei erster Gelegenheit das Break. In der Folge kam der Japaner allerdings besser auf und zwang dem 20-fachen Grand-Slam-Sieger beim Stand von 2:3 seinerseits ein Break auf. Im Tiebreak korrigierte Federer einen 0:2-Fehlstart und nutzte zwei Minibreaks in Folge beim Stand von 3:4 zur Entscheidung.

Im Halbfinal am Samstag trifft Federer auf Wawrinka-Bezwinger Borna Coric (ATP 19). Coric gegen Federer, dieses Duell gab es 2018 bereits zweimal: Nachdem Federer beim Halbfinal des Masters-1000-Turnier in Indian Wells die Oberhand behalten hatte, konnte Coric das letzte Duell im Rasenturnier in Halle für sich entscheiden. (lif/sda)

Erstellt: 12.10.2018, 13:23 Uhr

Artikel zum Thema

Federer mit Kampf und Krampf in den Viertelfinal

Auch gegen Bautista Agut muss Federer über drei Sätze gehen. Im entscheidenden Moment dreht der Schweizer aber auf und entscheidet das Spiel. Mehr...

Federer entzückt die chinesischen Fans

Video In Shanghai braucht der Vorjahressieger sein ganzes Repertoire, um im Startspiel den Höhenflug des Russen Medwedew zu stoppen. Nächster Gegner ist Bautista Agut. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Haben Sie grossartige Aussichten?

Altersvorsorge ist gerade für junge Schweizerinnen und Schweizer ein immer wichtigeres Thema. So geniessen Sie Ihren Ruhestand sorgenfrei.

Blogs

History Reloaded Der Zwingli des Islam

Beruf + Berufung «Wir verhandeln nie unseren Wert»

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Zyklon Idai: Ein Mädchen beobachtet sichtlich geschockt, wie Menschen aus der Stadt Buzi in Mosambik nach ihrer Rettung am Hafen in Beira an Land gehen. (22. März 2019)
(Bild: Andrew Renneisen/Getty Images) Mehr...