Nadal an der Spitze – Wawrinka rückt vor

118 Wochen, nachdem er die Nummer 1 verloren hat, sitzt Rafael Nadal wieder auf dem Tennisthron. Stanislas Wawrinka ist als Nummer 8 so gut platziert wie noch nie.

Top: Rafael Nadal sitzt wieder auf dem Tennisthron.

Top: Rafael Nadal sitzt wieder auf dem Tennisthron. Bild: Andy Wong/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 4. Juli 2011 hatte Novak Djokovic mit seinem Wimbledonsieg die Ranglistenspitze von Rafael Nadal erobert. Nachdem er den Platz an der Sonne zwischenzeitlich an Roger Federer verloren hatte, verbrachte der Serbe insgesamt 101 Wochen als Weltnummer 1. Nun ist er diese Ehre trotz seines Finalsieges in Peking wieder los. Heute Montag nimmt Nadal, der in diesem Jahr bereits zehn Turniere gewonnen hat, seine 103. Woche als Branchenleader in Angriff.

Der zweite Gewinner dieser Woche ist Juan Martín del Potro. Der Champion des Turniers in Tokio überholt Tomas Berdych und Roger Federer und ist neu die Nummer 5. Federer ist auf Position 7 nur noch einen Platz vor Stanislas Wawrinka klassiert. Der Romand machte trotz seines frühen Outs in Peking auf Kosten von Jo-Wilfried Tsonga einen Rang gut. Nach dem French Open 2008 war er erstmals die Nummer 9 der Welt, nun machte er noch einen Schritt weiter nach vorne.

Keine grossen Verschiebungen gab es bei den Frauen, wo Serena Williams weit über allen anderen thront. Den grössten Sprung von den Spitzenleuten machte Jelena Jankovic, die dank ihres Finaleinzugs in Peking als Nummer 8 in die Top Ten zurückkehrte. (si)

Erstellt: 07.10.2013, 09:59 Uhr

Artikel zum Thema

Nadal thront wieder über allen

Tennis Rafael Nadal löst unabhängig vom Finalresultat in Peking seinen Gegner Novak Djokovic am Montag an der Spitze der ATP-Weltrangliste ab. Stanislas Wawrinka verbessert sich auf Platz 8. Mehr...

Wawrinka in Peking ausgeschieden - und verletzt

Tennis Stanislas Wawrinka scheidet beim ATP-Turnier in Peking im Achtelfinal aus. Der Weltranglisten-Neunte unterliegt dem Amerikaner Sam Querrey (ATP 30) nach 76 Minuten mit 3:6, 6:7 (2:7). Mehr...

Djokovic macht kurzen Prozess mit Nadal

Novak Djokovic bezwingt im Final des ATP-Turniers von Peking Rafael Nadal klar. In knapp eineinhalb Stunden siegt der Serbe mit 6:3, 6:4. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Sweet Home Kindermenüs für Erwachsene

Wettermacher So wird der Winter

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...