Nummer 1 für die nächsten fünf Jahre?

Wer soll Novak Djokovic stoppen? Diese Frage stellt sich auch der frühere US-Tennisstar Pete Sampras – und er findet keine Antwort.

224 Wochen bis zu Federers Rekord: Will Djokovic eine neue Bestmarke setzen, muss er noch über vier Jahre Nummer 1 bleiben.

224 Wochen bis zu Federers Rekord: Will Djokovic eine neue Bestmarke setzen, muss er noch über vier Jahre Nummer 1 bleiben. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Pete Sampras, der zwischen 1993 und 1998 jeweils zum Jahresende an der Spitze des ATP-Rankings stand, glaubt, dass Novak Djokovic das Zeug hat, eine neue Ära im Welttennis zu begründen. «Wenn er gesund bleibt, könnte er durchaus fünf, sechs Jahre in Folge die Nummer 1 bleiben», sagte Sampras gegenüber dem Fachportal Tennis.com. Djokovic bestieg den Weltranglistenthron erstmals am 4. Juli 2011. Abgesehen vom 17-wöchigen Intermezzo nach Roger Federers Wimbledon-Triumph im vergangenen Sommer ist er seither der dominante Spieler.

«Djokovic ist so gut, dass er sich trotz des hohen Niveaus der anderen Spieler nur über ein paar wenige Gedanken machen muss. Federer, Nadal und Murray sind die einzigen, die ihn wirklich pushen können. Er gewinnt auf Hartbelag, er gewinnt auf Sand, er gewinnt auf Gras. Deshalb glaube ich, dass er so lange oben bleiben kann, wie er will», führt Sampras seine These aus.

Bis dato kann Djokovic auf 78 Wochen als Nummer 1 zurückblicken. Zum Rekord von Federer fehlen ihm damit 224 Wochen oder über vier Jahre ununterbrochene Herrschaft. (ak)

Erstellt: 26.04.2013, 13:36 Uhr

Artikel zum Thema

Die Furcht vor dem Viertelfinal gegen Nadal

Rafael Nadal reist nach seiner Finalniederlage in Monte Carlo höchstens als Weltnummer 5 ans French Open. Das könnte für Roger Federer und Novak Djokovic unangenehme Folgen haben. Mehr...

Djokovic stösst Nadal vom Monaco-Thron

Novak Djokovic beendet die langjährige Regentschaft von Rafael Nadal beim Masters-1000-Turnier in Monte Carlo mit dem 6:2, 7:6-Sieg im Final. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Mamablog Mit Kindern über Flüchtlinge reden

Nachspielzeit Beim Foulpenalty ist zu vieles faul

Die Welt in Bildern

Das knallt: Touristen flanieren durch die blutroten Sommerzypressen-Felder im japanischen Hitachinaka. Diese intensive Farbe nehmen die Pflanzen jeweils im Herbst an. (22. Oktober 2018)
(Bild: Toru Hanai) Mehr...