Paris, der Kraftort für Nadal

Egal, was sonst passiert, wie viele Verletzungen er wegstecken muss. In der Stadt der Liebe zeigt sich Jahr für Jahr Rafael Nadals grosses Herz fürs Tennis.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2017, 2018, 2019. Nur schon die Aufzählung der Jahre, in denen Rafael Nadal das French Open gewann, ist eindrücklich. Seit er mit 18 hier debütierte, reiste er nur dreimal ohne Titel ab: 2009 (gegen Söderling) und 2015 (Djokovic) verlor er, 2016 zog er sich nach Runde 2 mit einer Verletzung am linken Handgelenk aus dem Turnier zurück.

Womit wir beim Thema wären: Der Körper meldete sich zuletzt immer öfter beim Spanier. Als er im März in Indian Wells für den Halbfinal gegen Roger Federer Forfait geben musste wegen des Knies, war er äusserst niedergeschlagen. So energielos, so deprimiert wie in den Wochen danach habe er ihn noch nie erlebt, sagte sein Coach Carlos Moya. Doch rechtzeitig für Roland Garros richtete sich Nadal wieder auf.

Erstmals nur zwei Grand-Slam-Titel hinter Federer

Paris ist sein Kraftort, hier siegt er nicht nur Jahr für Jahr, hier schöpft er auch immer wieder Vertrauen und Zuversicht. Es ist eindrücklich, wie viele körperliche Rückschläge er in seiner Karriere schon weggesteckt hat. Wie er sich nie entmutigen lässt, immer wieder zu seinem Topniveau findet. Und wie er sein Spiel mit den Jahren weiterentwickelt hat, angriffiger geworden ist und taktisch flexibler.

Jetzt liegt er erstmals nur noch zwei Grand-Slam-Titel hinter Roger Federer zurück – 18 gegenüber 20. Und in Wimbledon ist er durchaus zu den Titelanwärtern zu zählen. Den letztjährigen Halbfinal gegen Novak Djokovic verlor er nur knapp, und danach wäre der Weg frei gewesen.

Doch auch Federer erlebte ein positives French Open. Er genoss es sichtlich, wie er hier gefeiert wurde, scheint sich langsam mit dem Gedanken anzufreunden, auch 2020 voll durchzuspielen. Und jetzt geht es ja zuerst einmal weiter an seinem Kraftort.

Erstellt: 10.06.2019, 09:45 Uhr

Artikel zum Thema

Nadal gewinnt 12. French-Open-Titel

Video Der König von Roland Garros bleibt auf seinem Thron: Rafael Nadal besiegt Dominic Thiem in einem hochklassigen Final und feiert den 18. Grand-Slam-Titel. Mehr...

Für Federer hat sich die Rückkehr nach Roland Garros gelohnt

Kommentar Obwohl der Schweizer im Halbfinal gegen Nadal nichts ausrichten konnte, hilft ihm das French Open für die anstehende Rasensaison. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...