Wawrinka am French Open in Runde 2

Der Waadtländer schlägt den Franzosen Augustin Gensse (ATP 178) zum Auftakt 4:6, 6:3, 6:4, 6:2.

Stanislas Wawrinka startete schwach, drehte dann aber rechtzeitig auf.

Stanislas Wawrinka startete schwach, drehte dann aber rechtzeitig auf. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Stanislas Wawrinka machte sich das Leben eingangs mit vielen leichten Fehlern selber schwer. Auf den Verlust des Startsatzes reagierte er aber umgehend, indem er 12 der 13 nächsten Punkte gewann. Von da an dominierte er, obwohl er weit davon entfernt war, zu glänzen.

Mit zunehmender Spieldauer machte sich Wawrinkas physisches Plus immer stärker bemerkbar. Sein in Matches über drei Gewinnsätze ungeübter Widersacher musste sich ab Ende des dritten Satzes mehrfach am Oberschenkel behandeln lassen und war in der Schlussphase praktisch stehend k.o. Nach zweieinhalb Stunden verwertete Wawrinka seinen ersten Matchball mit einem Smash.

Federer am Montag im Einsatz

Der Lausanner ist auch in der nächsten Partie gegen den Argentinier Maximo Gonzalez (ATP 80) oder den Holländer Thomas Schoorel (ATP 111) favorisiert, ehe es in den Sechzehntelfinals zum reizvollen Vergleich mit Jo-Wilfried Tsonga kommen könnte. Roger Federer bestreitet seine Erstrundenpartie am Montag gegen Feliciano Lopez. Patty Schnyder steht erst am Dienstag im Einsatz. (si)

Erstellt: 22.05.2011, 17:31 Uhr

Artikel zum Thema

Bei den heillosen Federer-Fanatikern

René Stauffer, Tennisexperte des «Tages-Anzeigers» und Autor der Federer-Biografie «Das Tennisgenie», bloggt aus Roland Garros. Heute über das grosse Gezwitscher über der Tenniswelt. Mehr...

Ivanovic spielt Federer einen Streich

Die Serbin amtete bei der Auslosung für das French Open als Glücksfee und brockte dem Schweizer Tennisstar einen kniffligen Startgegner ein. Mehr...

Djokovic über die Liebe seines Lebens und das Ehepaar Federer

Für den in diesem Jahr noch ungeschlagenen Serben scheint nicht nur auf dem Tennisplatz die Sonne. Schon bald sollen die Hochzeitsglocken läuten. Mehr...

Artikel zum Thema

Bei den heillosen Federer-Fanatikern

René Stauffer, Tennisexperte des «Tages-Anzeigers» und Autor der Federer-Biografie «Das Tennisgenie», bloggt aus Roland Garros. Heute über das grosse Gezwitscher über der Tenniswelt. Mehr...

Ivanovic spielt Federer einen Streich

Die Serbin amtete bei der Auslosung für das French Open als Glücksfee und brockte dem Schweizer Tennisstar einen kniffligen Startgegner ein. Mehr...

Djokovic über die Liebe seines Lebens und das Ehepaar Federer

Für den in diesem Jahr noch ungeschlagenen Serben scheint nicht nur auf dem Tennisplatz die Sonne. Schon bald sollen die Hochzeitsglocken läuten. Mehr...

French Open

1. Runde. Männer: Stanislas Wawrinka (Sz/14) s. Augustin Gensse (Fr) 4:6, 6:3, 6:4, 6:2. David Ferrer (Sp/7) s. Jarkko Nieminen (Fi) 6:3, 6:3, 6:1. Jo-Wilfried Tsonga (Fr/17) s. Jan Hajek (Tsch) 6:3, 6:2, 6:2. Ruben Ramirez Hidalgo (Sp) s. Marin Cilic (Kro/19) 7:6, 6:4, 6:4. Guillermo Garcia-Lopez (Sp/30) s. Robert Kendrick (USA) 6:1, 7:5, 4:6, 6:3. Sergej Stachowski (Ukr/31) s. David Guez (Fr) 6:7, 6:3, 6:3, 6:3. Kei Nishikori (Jap) s. Yen-Hsun Lu (Taiwan) 6:1, 6:3, 6:4. Albert Montanes (Sp) s. Marc Gicquel (Fr) 6:4, 6:4, 6:2. Blaz Kavcic (Sln) s. Ernests Gulbis (Lett) 6:1, 6:4, 6:2. Maxime Teixeira (Fr) s. Vincent Millot (Fr) 6:2, 5:7, 6:7, 6:4, 6:1. Pere Riba (Sp) s. Ivan Dodig (Kro) 6:3, 3:6, 7:6, 6:4.

Frauen: Samantha Stosur (Au/8) s. Iveta Benesova (Tsch) 6:2, 6:3. Jelena Jankovic (Ser/10) s. Alona Bondarenko (Ukr) 6:3, 6:1. Maria José Martinez Sanchez (Sp) s. Shahar Peer (Isr/19) 7:6, 6:1. Tsvetana Pironkova (Bul/32) s. Casey Dellacqua (Au) 7:5, 6:3. Gisela Dulko (Arg) s. Irina Falconi (USA) 6:3, 6:4. Simona Halep (Rum) s. Alla Kudrjawzewa (Russ) 6:2, 6:1. Rebecca Marino (Ka) s. Kateryna Bondarenko (Ukr) 6:3, 6:3. Alizé Cornet (Fr) s. Renata Voracova (Tsch) 6:4, 6:2. Lucie Safarova (Tsch) s. Kirsten Flipkens (Be) 6:1, 6:1.

French Open

1. Runde. Männer: Stanislas Wawrinka (Sz/14) s. Augustin Gensse (Fr) 4:6, 6:3, 6:4, 6:2. David Ferrer (Sp/7) s. Jarkko Nieminen (Fi) 6:3, 6:3, 6:1. Jo-Wilfried Tsonga (Fr/17) s. Jan Hajek (Tsch) 6:3, 6:2, 6:2. Ruben Ramirez Hidalgo (Sp) s. Marin Cilic (Kro/19) 7:6, 6:4, 6:4. Guillermo Garcia-Lopez (Sp/30) s. Robert Kendrick (USA) 6:1, 7:5, 4:6, 6:3. Sergej Stachowski (Ukr/31) s. David Guez (Fr) 6:7, 6:3, 6:3, 6:3. Kei Nishikori (Jap) s. Yen-Hsun Lu (Taiwan) 6:1, 6:3, 6:4. Albert Montanes (Sp) s. Marc Gicquel (Fr) 6:4, 6:4, 6:2. Blaz Kavcic (Sln) s. Ernests Gulbis (Lett) 6:1, 6:4, 6:2. Maxime Teixeira (Fr) s. Vincent Millot (Fr) 6:2, 5:7, 6:7, 6:4, 6:1. Pere Riba (Sp) s. Ivan Dodig (Kro) 6:3, 3:6, 7:6, 6:4.

Frauen: Samantha Stosur (Au/8) s. Iveta Benesova (Tsch) 6:2, 6:3. Jelena Jankovic (Ser/10) s. Alona Bondarenko (Ukr) 6:3, 6:1. Maria José Martinez Sanchez (Sp) s. Shahar Peer (Isr/19) 7:6, 6:1. Tsvetana Pironkova (Bul/32) s. Casey Dellacqua (Au) 7:5, 6:3. Gisela Dulko (Arg) s. Irina Falconi (USA) 6:3, 6:4. Simona Halep (Rum) s. Alla Kudrjawzewa (Russ) 6:2, 6:1. Rebecca Marino (Ka) s. Kateryna Bondarenko (Ukr) 6:3, 6:3. Alizé Cornet (Fr) s. Renata Voracova (Tsch) 6:4, 6:2. Lucie Safarova (Tsch) s. Kirsten Flipkens (Be) 6:1, 6:1.

Blogs

Sweet Home Machen Sie mehr aus Ihrem Sofa

Geldblog Georg Fischer fährt Achterbahn

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Was für eine Aussicht: Ein Mountainbiker macht Rast auf dem Gipfel des Garmil. Im Hintergrund sieht man die Churfirsten und die Alviergruppe. (13. September 2019)
(Bild: Gian Ehrenzeller) Mehr...