Zum Hauptinhalt springen

Als Maradona mit McEnroe mitfieberte

René Stauffer, Tennisexperte des «Tages-Anzeigers» und Autor einer Federer-Biographie, bloggt während des French Open aus Paris. Heute über die Begegnung mit Diego Armando Maradona.

Zwei temperamentvolle Sport-Grössen: John McEnroe und Diego Armando Maradona.
Zwei temperamentvolle Sport-Grössen: John McEnroe und Diego Armando Maradona.
Keystone

An Tag 1 nach Roger Federer hat in Roland Garros das Senioren-Einladungsturnier begonnen, mit alten Bekannten wie Andres Gomez, Pat Cash oder John McEnroe. Und weil deshalb gerade auf einem TV-Bildschirm im Medienzentrum McEnroe spielt und auf einem anderen ein Interview mit Argentiniens Fussball-Nationalcoach Diego Maradona eingeblendet wird, weil ja die Fussball-WM vor der Tür steht und Rückblicke dieser Tage aktuell sind, erlaube ich mir, Ihnen hier eine ganz persönliche kleine Anekdote zu erzählen, die diese zwei Sportstars verbindet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.