Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Als sich McEnroe Sampras zur Brust nahm

Der Davis-Cup: Für Roger Federer eine Achterbahn der Gefühle. Ab heute hat der Baselbieter gegen Italien die Chance, die Schweiz in den Final zu führen. Und dann würde das heutige Schweizer Davis-Cup-Team endlich mit jener historischen Equipe von 1992 gleichziehen. (10. September 2014)
Wohl einer der Tiefpunkte in Federers Davis-Cup-Historie: Die Fünfsatz-Niederlage gegen Lleyton Hewitt im Halbfinal am 21. September 2003.
Trotz der Niederlage darf das Schweizer Team stolz auf seine Leistungen sein. Der Underdog fordert dem Favoriten alles ab. (6. Dezember 1992)
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin