Zum Hauptinhalt springen

Bacsinszky begeistert «New York Times»-Journalisten

Ben Rothenberg hats gepackt, das Spiel und die Comeback-Story der Lausannerin. Und er erzählt eine witzige Anekdote eines Treffens mit Serena Williams.

Aufschlag Bacsinszky: Die Lausannerin fasziniert durch Variantenreichtum, Kampfkraft und ihre spezielle Persönlichkeit.
Aufschlag Bacsinszky: Die Lausannerin fasziniert durch Variantenreichtum, Kampfkraft und ihre spezielle Persönlichkeit.
Keystone

Ben Rothenberg, ein führender Tennisjournalist der «New York Times», ist schon seit einiger Zeit ein regelmässiger Gast bei den Medienterminen von Timea Bacsinszky. Nun, vor dem grössten Auftritt der Lausannerin, die heute am späteren Nachmittag auf Serena Williams trifft, fasste er seine Faszination in einem längeren, schwärmerischen Artikel in Worte. Und er bekannte via Twitter, wie sehr ihm diese Story und ihre Hauptdarstellerin selber gefallen: «Es ist entzückend – und ich brauche dieses Wort sonst nicht –, wie Bacsinszky dieses Jahr nach oben stürmt», zwitscherte er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.