Bencic schlägt Nummer 1 und steht im Halbfinal

Belinda Bencic trumpft in Madrid weiter gross auf. Sie schlägt im Viertelfinal die Weltranglisten-Erste Naomi Osaka aus Japan 3:6, 6:2, 7:5.

Mit viel Kampf zum Sieg: Belinda Bencic schlägt in Madrid die Weltranglisten-Erste Naomi Osaka. (Video: Twitter/WTA)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der zweite Sieg in Folge gegen Naomi Osaka kam einer bestandenen Reifeprüfung gleich. Belinda Bencic bewies, dass sie nicht nur ihre körperliche Fitness auf dieses Jahr verbessert, sondern auch an mentaler Stärke dazugewonnen hat.

Diese Steigerung erlaubte ihr, auf schwächere Phasen reagieren zu können - so auf den verlorenen ersten Satz, in dem sie die Entscheidung zu ihren Ungunsten mit einem Doppelfehler und dem damit verbundenen Serviceverlust zum 3:5 einleitete. So auch im zweiten Durchgang, als sie die Ruhe bewahrte, nachdem sie einen ersten Break-Vorsprung nochmals preisgegeben hatte. Und vor allem gegen Ende der Partie, als sie den Ausgleich zum 5:5 schaffte, nachdem Naomi Osaka zum Sieg aufgeschlagen hatte.

Nächstes Duell gegen ehemalige Weltranglisten-Erste

Naomi Osaka hatte sich Belinda Bencic schon Mitte März in Indian Wells geschlagen geben müssen. In der kalifornischen Wüste verlor sie den Achtelfinal gleich 3:6, 1:6. Die Japanerin, die Gewinnerin der letzten zwei Grand-Slam-Turniere in Flushing Meadows und Melbourne, muss nach dieser erneuten Niederlage gegen die Ostschweizerin um die Führung im Ranking bangen. Gewinnt Simona Halep das Turnier in Madrid, wird sie am Montag wieder als Nummer 1 geführt werden.

Dieses Szenario könnte Belinda Bencic allerdings verhindern. Die Rumänin ist am Freitag Halbfinal-Gegnerin der Schweizerin. Im Direktvergleich mit Naomi Osakas Vorgängerin als Weltranglisten-Führende führt Belinda Bencic mit 2:1 Siegen.

(erh/sda)

Erstellt: 09.05.2019, 16:51 Uhr

Artikel zum Thema

«Unsere Beziehung war immer gut. Das macht mich stolz»

SonntagsZeitung Ivan Bencic spricht erstmals über das wechselvolle Verhältnis mit seiner Tochter Belinda, die so gut spielt wie noch nie, seit er sie wieder betreut Mehr...

Bencic-Erfolg: Jetzt klopft auch die «New York Times» an

Die Schweizerin hat einen regelrechten Lauf und erklärt vor dem Halbfinal in Indian Wells ihr Erfolgsrezept. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Die Welt in Bildern

Harter Einsatz: Ein Demonstrant wird in Santiago de Chile vom Strahl eines Wasserwerfers getroffen. Die Protestbewegung fordert unter anderem höhere Untergrenzen für Löhne und Renten, günstigere Medikamente und eine neue Verfassung, die das Grundgesetz aus den Zeiten des Diktators Augusto Pinochet ersetzen soll. (9. Dezember 2019)
(Bild: Fernando Llano) Mehr...