Zum Hauptinhalt springen

«Das ist einer meiner wichtigsten Erfolge»

Roger Federer kehrt auf dem Tennis-Thron an sein Heimturnier zurück. Doch Angst, seine Leaderposition ausgerechnet an den Swiss Indoors zu verlieren, hat der 31-Jährige nicht.

«Ich bin froh, konnte ich in Shanghai die Nummer eins verteidigen», sagt Roger Federer im Interview.

Die Ansprache von Speaker Christoph Schwegler am Montagabend wird Roger Federer für einmal wieder in vollen Zügen geniessen. In den letzten beiden Jahren musste der Lokalmatador an den Swiss Indoors als Nummer zwei (2010) respektive vier (2011) vorgestellt werden. Dieses Jahr schreitet der Münchensteiner wieder als der weltbeste Tennisspieler auf «seinen» Center Court. «Das ist für mich sehr wichtig. In den letzten Jahren war es etwas traurig», erklärt der 31-jährige.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.