Zum Hauptinhalt springen

Das sagt Martina Hingis zum Federer-Forfait

Erstmals seit 2001 hätte die Schweizerin wieder mit Roger Federer spielen sollen. Doch das Mixed-Doppel für Olympia ist geplatzt.

Enttäuscht: Martina Hingis wird nicht mit Roger Federer spielen.
Enttäuscht: Martina Hingis wird nicht mit Roger Federer spielen.
Keystone

Seinen ersten Profititel hatte Roger Federer 2001 zusammen mit Martina Hingis am Hopman Cup im australischen Perth geholt. Seither haben die beiden keine Doppel mehr zusammen bestritten. Bei Olympia wären Hingis und Federer nun wieder gemeinsam auf dem Platz gestanden.

Hingis bedauert den Ausfall Federers. Dies gab sie auf Instagram bekannt. «Ich hätte sehr gerne mit ihm zusammen gespielt. Aber ich weiss, wie schwer ihm dieser Entscheid gefallen ist und dass er selbst genauso enttäuscht ist», schrieb Hingis. Sie wünsche ihm eine schnelle und vollständige Erholung und hoffe, ihn bald wieder spielen zu sehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch