Zum Hauptinhalt springen

Der Kunstschlag des Provokateurs

Nick Kyrgios, der mit seiner Pöbelei gegen Stan Wawrinka für Aufsehen sorgte, kann auch anders.

Am ATP-500-Turnier von Tokio wartete Nick Kyrgios im Match gegen den Spanier Roberto Bautista Agut mit einem Kunststück auf. Beim Stand von 1:0 und 40:0 ging der Australier ans Netz vor und punktete mit einem sogenannten Tweener. Bautista Agut erreichte den angeschnittenen Ball zwar noch, brachte ihn aber nicht mehr auf die andere Seite des Feldes.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch