Zum Hauptinhalt springen

Der Mann hinter Wawrinkas Erfolg

Magnus Norman, Stan Wawrinkas Coach, jubelte erstmals nach einem Paris-Final. Und verriet, was das Erfolgsrezept war.

Triumph: Stan Wawrinka stemmt die Coupe des Mousquetaires in die Pariser Abendluft.
Triumph: Stan Wawrinka stemmt die Coupe des Mousquetaires in die Pariser Abendluft.
Reuters
Zweifacher Grand-Slam-Sieger: Stan Wawrinka bezwingt im Final in Paris Novak Djokovic.
Zweifacher Grand-Slam-Sieger: Stan Wawrinka bezwingt im Final in Paris Novak Djokovic.
Keystone
Fussball oder Tennis? Roger Federer konnte sich im St.-Jakob-Park trotz des Cup-Finals zwischen seinem FC Basel und dem FC Sion nicht restlos auf den Fussball konzentrieren.
Fussball oder Tennis? Roger Federer konnte sich im St.-Jakob-Park trotz des Cup-Finals zwischen seinem FC Basel und dem FC Sion nicht restlos auf den Fussball konzentrieren.
Twitter
1 / 9

Stan Wawrinka vergass in der Stunde des Triumphs nicht, dass Magnus Norman in Paris-Finals schon schwierige Momente erlebt hatte. 2000 verpasste der Schwede hier gegen Gustavo Kuerten seine einzige Chance, Grand-Slam-Sieger zu werden. 2009 und 10 sah er seinen Spieler Robin Söderling gegen Roger Federer und Rafael Nadal verlieren. Im viertenAnlauf klappte es nun. Und Wawrinka deutete, als es geschafft war, in seine Box und sagte: «Das ist auch für dich, Magnus.» Norman verbarg die Augen hinter der Sonnenbrille, sonst hätte man wohl Tränen gesehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.